Die Churn Rate als wichtigste Customer Success KPI

Churn Rate

Wie bereits erwähnt, liegt die Aufgabe der Customer Success Manager tagtäglich darin, die Kunden aus ihrem Portfolio erfolgreich zu machen. Aber natürlich ist für die Erfolgsmessung sowohl innerhalb der Abteilung als auch für die Steuerung des Unternehmens wichtig, kontinuierlich die richtigen KPIs transparent zu reporten wie zum Beispiel die Churn Rate. „Die Churn Rate als wichtigste Customer Success KPI“ weiterlesen

Customer Success Manager

customer success manager

Für die Kundenbetreuung spielt das Customer Success Management eine herausragende Rolle. Neben den kontinuierlichen Touchpoints der Kunden mit dem Produkt finden hier während der gesamten Kundenbeziehung die meisten, vor allem persönlichen Kontakte mit den Kunden statt. Deshalb sind hier diejenigen Personen im Organigramm angesiedelt, die am Ende für den Erfolg des Kunden die Verantwortung tragen, die Customer Success Manager. „Customer Success Manager“ weiterlesen

Verantwortung in agilen Teams

Verantwortung

Referiert man über seine Erfahrungen mit dem Aufbau agiler Produkt-Teams, wird man meist nach der Verteilung der disziplinarischen Verantwortung gefragt. Die Scrum Theorie sieht diese gar nicht vor beziehungsweise sagt explizit aus, dass diese für den Scrum-Prozess nicht förderlich sei. Bezogen auf den Entwicklungsprozess würde ich dem sogar uneingeschränkt zustimmen.  „Verantwortung in agilen Teams“ weiterlesen

Accelerator Coaching: My favorite job!

Accelerator

Als ich mit meiner Growth Hacking Academy im März 2017 offiziell gestartet bin hatte ich natürlich erstmal nur eine einzige Zielgruppe im Visier, die Startups. Junge, hungrige Leute die alles auf eine Karte setzen und mit Innovationen glänzen wollen. Was kann es schöneres geben, als genau diesen Teams mit seiner Erfahrung helfen zu können. Schnell stellte ich jedoch fest, dass es da leider ein kleines und gleichzeitig ziemlich großes Problem für mich selbst als Startup gab. „Accelerator Coaching: My favorite job!“ weiterlesen

Wie stelle ich ein Produkt-Team auf?

Produkt-Team

Ein Growth Hacker ist im Optimalfall ein Allrounder mit einem breiten Grundwissen und zusätzlich enormem Expertenwissen in mindestens zwei Disziplinen. Agile, Tech Skills und Analytics bieten sich für einen Growth Hacker als Spezialisierungen besonders an, da diese erfahrungsgemäß am schwierigsten zu ersetzen und nachträglich zu erlernen sind.
Aber man benötigt glücklicherweise nicht nur Growth Hacker in einem Produkt-Team, sondern allerhand Experten für die einzelnen Disziplinen, die für das Bestehen der jeweiligen Growth Challenge notwendig sind. „Wie stelle ich ein Produkt-Team auf?“ weiterlesen

Wie automatisiere ich meine Growth Hacking Prozesse?

Automatisierung

Growth Hacking kostet Geld und Zeit: Growth Hacking bedeutet für viele Experten gleichzeitig die Automatisierung der zugehörigen Prozesse. „Das läuft dann alles automatisch ab, kostet damit so gut wie nichts und man wird quasi automatisch steinreich.“
Eine irrige Annahme. Denn natürlich kostet Growth Hacking Geld, schließlich muss irgendjemand die Growth Hacks umsetzen. „Wie automatisiere ich meine Growth Hacking Prozesse?“ weiterlesen

Wie implementiere ich eine API?

API

Modulare Systeme sind nur dann sinnvoll, wenn man die einzelnen unabhängigen Module, Apps, Extensions oder Microservices miteinander verbinden kann. Ob die zu verbindenden Systeme eigene Applikationen, Standard-Software-Tools oder andere beliebige Fremdsysteme sind, ist relativ egal. Hierfür werden heute Schnittstellen implementiert, die man als API bezeichnet. „Wie implementiere ich eine API?“ weiterlesen